CORA

Arbeit und Orientierung finden mit dem CORA Computerkurs für Frauen.

Ein wichtiger Schritt in Richtung Arbeitsmarkt

Du suchst eine Arbeit?

Du liebäugelst mit einer neuen Aufgabe und bräuchtest dafür einen Computerkurs?

Du möchtest endlich einen ersten Schritt setzen, um wieder erwerbstätig zu sein?

Dann pack diese CHANCE beim Schopf!

Melde dich JETZT bei CORA.TIROL an und mach diesen kostenlosen Computerkurs zu deinem Erfolgserlebnis.

CORA unterstützt arbeitslose oder nicht erwerbsfähige Frauen dabei, den für sie genau richtigen Arbeitsplatz zu finden. In diesem Computerkurs findest du Antworten zu Fragen wie:

  • Wie bewerbe ich mich heutzutage richtig?
  • Wie bewerbe ich mich richtig(online)?
  • Wo finde ich die für mich passende Stellenausschreibung?
  • Wie bekomme ich denn überhaupt eine erste Chance, zu zeigen, was ich kann?
  • Was wäre denn die richtige Ausbildung für mich?
  • …und alle anderen Fragen, die du dir stellst.

Persönlich & Individuell

Dein Coach klärt mit dir in einem persönlichen Gespräch, was du lernen willst oder brauchst, um deine Karriere zu starten. Danach stellen wir ein individuelles Programm für dich zusammen und los geht’s.

Wichtig für dich zu wissen:

  • Der Kurs ist kostenlos für dich.
  • Du kannst den Kurs von zu Hause aus online oder in Gruppenkursen besuchen.
  • Du kennst dich mit Onlinekursen nicht aus? Ganz einfach: Wir helfen dir, deinen Computer einzurichten.
  • Du hast keinen Computer? Auch kein Problem. Wir leihen dir einen.
  • Bei den Kurszeiten richten wir uns nach deinen Möglichkeiten
  • Deine Kinder brauchen während des Kurses eine Betreuung? Lass es uns wissen, das organisieren wir.

 

Du fühlst dich angesprochen?

Dann ruf uns JETZT an. Auf www.cora.tirol findest du deinen Coach in einer Nähe. Wir freuen uns auf dich!

Projektleitung

Johannes Ungar

Johannes Ungar

Projektleitung

Rennweg 7a

6020 Innsbruck

E-Mail: johannes.ungar@innovia.at

Telefon: +43 676 843 843 10

CORA ist ein Projekt von innovia, das vom Land Tirol beauftragt und finanziert wird, mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds.